Netztransparente

Netztransparente sind eine besondere Form der „normalen“ Transparente und werden im englischen Jargon als „Mesh“ bezeichnet. Dabei ist das Netztransparent genau das, was es schon ganz richtig vermuten lässt: ein luftdurchlässiges (Textil)Gewebe, das speziell für Werbung genutzt wird, welche öfters Wind und Wetter ausgesetzt ist.

Ein klassisches Beispiel für Netztransparente wären etwa die (halb) durchsichtigen Werbebanner im Kaufhaus, bei welchen man das durchlässige Netzgewebe gut erkennen kann. Verwechseln sollte man Netztransparente jedoch nicht unbedingt mit dem ebenfalls bekannten Werbeflaggen vor Warenhäusern und Co.: diese entsprechen zwar im Prinzip den Netztransparenten, sind aber doch ein bisschen „dicker“ gestaltet und nicht unbedingt so durchsichtig wie die Mesh-Variante.

Ein weiteres Beispiel, wo Netztransparente gern genutzt werden, sind die Verkleidungen an Baugerüsten. Egal ob nun mit oder ohne Werbeaufdruck, zumindest das Prinzip ist das Gleiche und bietet in diesem Sinne vor allem genug Licht.

Speziell für den Zweck des „Aufhängens“ werden die Netztransparente daher von den anbietenden Werbefirmen nicht nur zugeschnitten, sondern gleich mit den nötigen Ösen versehen, mit welchen die Banner in Light-Format an der Decke oder anderen Stellen befestigt werden können. Da Netztransparente ganz speziell für den Außenbereich geschaffen wurden, bekommen sie zudem gleich einen ebenso speziellen Druck – dieser ist nämlich UV-beständig, oder sollte es zumindest sein.

Die Vorteile eines UV-beständigen Drucks auf Netztransparenten ist klar: neben dem Wind, Regen und Schnee ist die Wirkung der Sonne ebenfalls gefährlich für alles, was draußen Werbung machen soll. Ist der Druck jedoch ein spezieller UV-beständiger, bleiben Netztransparente länger erhalten – und machen eben länger Werbung für den Werber, was den Kosten-Nutzen-Faktor entgegenkommt.

Die Größe der Netztransparente dagegen ist wieder alles andere als klein: ob ein mal drei Meter oder ein mal fünf Meter oder noch größere Maße, machbar ist vieles. Bei Netztransparente für Baustellen-Gerüste etwa dürfte die Gesamtquadratmeterzahl die einer normalen Wohnung um ein Vielfaches übersteigen.

Selbst die Preise von Netztransparenten halten sich durchaus in Grenzen. Einzelstücke sind auch bei drei bis vier Quadratmetern unter 100 Euro zu haben, zudem bieten viele Werbefirmen spezielle Rabatte bei Großbestellungen. Gerade für kurzfristige Werbung – etwa bei Neuerscheinungen oder Veranstaltungen – können Netztransparente an Autobahnbrücken oder an Geländern die gewünschte Aufmerksamkeit erregen, was natürlich Sinn und Zweck dieser Werbemittel ist.

Netzwerktransporte sind also das optimale Werbemittel für alle Werbeaktionen, welche draußen bei Wind und Wetter erfolgen sollen. Egal ob Sommer oder Winter, gerade durch den UV-beständigen Druck können Netztransparente so einiges aushalten…